Samstag, 11. August 2012

Bananenpancakes mit Himbeercreme


Ahoi Brause...Frühstück ist eigentlich meine Lieblingsmahlzeit. Am liebsten lang, lecker und mit guten Freunden. Und für die mache ich am liebsten Pancakes. Immer mit dem gleichen tollen und einfachen Grundteig. Und immer wieder in den verschiedensten Variationen.
Hier ist eine davon...

Bananenpancakes mit Himbeercreme:
(für zwei Personen, die gerade aufgestanden sind, oder eine, die vor dem Frühstück schon fleißig war...)

3 gehäufte EL Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei
150 ml Milch
eine halbe Banane

1 Glas Himbeeren
1 kleiner Becher Naturjoghurt (cremig)
brauner oder vanille Zucker

Zuerst muss der Teig gemacht werden. Am besten und klumpfreisten geht das, wenn man erst alle trockenen Zutaten mit dem Ei vermischt werden. Dann kommt die Milch dazu und kräftig verquirlen.
Während der Teig ein bisschen quillt, lässt man die Himbeeren abtropfen (Saft auffangen). Dann ungefähr zwei Drittel der Himbeeren zusammen mit drei Esslöffeln Saft pürieren. Dann mit dem Joghurt mischen.
Jetzt muss in einer kleinen Pfanne ein wenig Öl sehr heiß werden. Ofen auf 50 °C vorheizen und einen großen Teller reinstellen (die Pancakes müssen warm gehalten werden bis alle hungrigen Frühstücker um den Tisch versammelt sind, sonst bleiben sie nicht so herrlich fluffig...)
Während die Pfanne heiß wird, die halbe Banane in dünne Scheiben schneiden.
Ist das Öl heiß, so viel Teig drauf gießen, dass der Pfannenboden reichlich bedeckt ist. Dann ein paar Bananenscheiben auf dem Teig verteilen.
Der Pancake kann gewendet werden, wenn der Teig an der Oberfläche Blasen wirft und man den Pancake in der Pfanne hin und her ruckeln kann.
Dann goldbraun backen. So den ganzen Teig verbrauchen und alle Pancakes immer schön in den Ofen damit sie nicht zusammenfallen.
Dann ab mit den guten Stücken auf Teller und auf jeden einen großen Klecks Himbeercreme, dann großzügig braunen oder vanille Zucker drauf und zum Schluss noch einige der übrigen Himbeeren.
Essen. Quatschen. Lachen. Genießen. Fertig.
Danke fürs Lesen, Kuss&Gruß








Kommentare:

  1. Wow, tolles Rezept, sieht sehr lecker aus!
    Schönen Blog hast Du, sehr liebevoll gestaltet.
    Würde mich freuen, wenn Du auch mal bei mir vorbei schauen würdest.
    LG
    http://catliciousgoesnatural.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist auch sehr einfach :) vielen dank, ich schau sehr gerne mal bei dir rein :)

      kuss&gruß

      Löschen
  2. oooh das sieht ja richtig lecker aus :))

    AntwortenLöschen
  3. ohhhh bei deinen Posts kriegt man solchen Hunger... es sieht alles wirklich wahnsinnig lecker aus.

    guck doch auch mal bei mir vorbei:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe danke :-) das werd ich machen :-)

      kuss&gruß

      Löschen